Der Gilch

Ein Münchener Traditionsunternehmen in Familienhand

Alles begann mit einer geliehenen Handpresse und einer Pappschere. Mit dieser bescheidenen Betriebsausstattung eröffnete Otto Gilch am 1. März 1950 eine Buchbinderei in der Münchener Ludwigsvorstadt in einem Dampfheizungsraum in der Mozartstraße 18. Hauptgeschäft war damals die Prägung von Buchdecken, mit einfachsten Mitteln und in vielen Überstunden.

Rolf Maximilian Gilch erweiterte das Unternehmen des Vaters zu einer klassischen Handwerksbuchbinderei und vervollständigte so das Leistungsangebot mit allen Schritten vom Ordnen und Zusammenfügen der Lagen bis hin zur künstlerischen Gestaltung von Bucheinbänden und Bearbeitung/Reparatur bestehender Bücher.

Heute ist mit Geschäftsführer Stephan Gilch die Buchbinderei Gilch in München zu einem der modernsten Betriebe seiner Art herangewachsen. Ansässig in großzügigen Räumen in der Nähe des Münchner Ostbahnhofs, vereinen sich hier althergebrachte Verfahren und moderne Techniken. Traditionelle Gerätschaften und Werkzeuge finden sich zwischen modernen, computergesteuerten Maschinen, um einzelne Bücher und Sonderanfertigungen nach den alten Techniken zu bearbeiten, ob Neuanfertigung, Reparatur oder auf antike Anmutung getrimmt, als Einzelstück oder in Kleinauflage.

Im Lauf der Jahre ist die Buchbinderei Gilch in München über die klassischen Aufgaben einer Buchbinderei hinausgewachsen und bietet eine Fülle an Leistungen an – Schneiden, Stanzen und Rillen, Laminieren, Kaschieren und Perforieren, effektvolle Heißfolienprägung, Blind- und Reliefprägung auf Papier, Gewebe, Kunststoffen und Leder. Ergebnisse sind (Leder-)Kassetten, Schuber und Schachteln, hochwertige Verpackungen, individuelle Mappen und Displays, Kalender, Alben und sogar exklusive Präsentationskoffer oder Filmrequisiten.

Von der Idee bis zum fertigen Produkt – das leistet Der Gilch heute für ihre Kunden. Dazu gehören auch Datenaufbereitung, Digital- und Offsetdruck sowie Letterpress/Buchdruck – und sogar Großformatdrucke werden im Haus erledigt. Handwerkliche Tradition und Innovation ergänzen sich hier zu einem gelungenen, zukunftsweisenden Konzept.

Erfahrung, Gefühl für Materialien und der richtige Umgang mit ihnen – das ist das, was ein Buchbinder braucht. Das gesamte fachlich qualifizierte Team kennt und beherrscht sein Handwerk. Stephan Gilch ist selbst Buchbindermeister, auch seine Frau Petra stammt aus einer Buchbinderfamilie. Auch die vierte Generation steht bereit: Tochter Uschi Gilch hat das Buchbinderhandwerk von Grund auf gelernt und ist ebenfalls im Familienbetrieb tätig.